Bitte auf den Namen der jeweiligen Sedcard Klicken
Alter
25
Größe
164 cm
BH
75 B
Gewicht
53 kg
Augenfarbe
Blau
Alter
29
Größe
168 cm
BH
75 B
Gewicht
53kg
Augenfarbe
Braun
Alter
28
Größe
175 cm
BH
75 B
Gewicht
58 kg
Augenfarbe
Blau
Alter
22
Größe
171 cm
BH
80 D
Gewicht
57 kg
Augenfarbe
Braun
Alter
29
Größe
165 cm
BH
75 B
Gewicht
56 kg
Augenfarbe
Braun
Alter
21
Größe
165 cm
BH
75 B
Gewicht
51 kg
Augenfarbe
Braun
Alter
25
Größe
170 cm
BH
75 C
Gewicht
62 kg
Augenfarbe
Grün
Alter
29
Größe
166 cm
BH
85 D
Gewicht
61 kg
Augenfarbe
Grün
Alter
23
Größe
175 cm
BH
75 D
Gewicht
60 kg
Augenfarbe
Grün/Grau
Alter
Ihr Alter
Größe
Größe
BH
BH Cup
Gewicht
Gewicht--
Augenfarbe
--
Alter
Ihr Alter
Größe
Größe
BH
BH Cup
Gewicht
Gewicht
Augenfarbe
--

Escort Stuttgart

Escort Stuttgart heißt Sie herzlich in der Hauptstadt Baden-Württembergs willkommen. Genießen Sie Ihren Aufenthalt in der Stadt mit einer bezaubernden Escort Stuttgart Begleitung. Unsere attraktiven, taffen u. charismatischen Escort Stuttgart Damen begleiten Sie zu all Ihren Vorhaben. Beispielsweise können Sie unser Escort Stuttgart Model zu einem wichtigen Businessmeeting mitnehmen.

Jedoch sind unsere Escort Stuttgart Damen auch hervorragende Begleitungen für einen Theater oder Konzertbesuch. Außerdem macht es einfach doppelt soviel Spaß die Stadt zu Zweit mit einem Escort Stuttgart Model zu erkunden. Schlendern Sie gemeinsam durch die idyllische Altstadt. Genießen Sie in einem netten Café eine kleine Pause u. führen Sie interessante Gespräche mit Ihrer Begleitung von Escort Stuttgart.

Vielleicht möchten Sie aber auch einen schönen Abend mit einer umwerfenden Dame verbringen? Unsere Escort Stuttgart Ladys können Ihnen sicherlich ein paar aufregende Stunden bescheren. Nehmen Sie sich Zeit u. lernen Sie sich in einem hippen, angesagten Restaurant der Stadt kennen. Führen Sie Ihre Escort Stuttgart Begleitung schick aus.

Die Stadt kurz erklärt

Stuttgart ist die Hauptstadt des deut. Bundeslandes Baden-Württemberg. Sie ist die Heimat von über 620.000 Bürgern. Und somit die größte Stadt des Bundeslandes. Zur Region Stuttgart zählen rund 2,7 Mio. Einwohner. Somit stellt die Region einen der größten Ballungsräume Deutschlands dar. Gegliedert ist sie in 23 Bezirke.

Ursprünglich war die Altenburg oberhalb der Neckarfurt der bedeutendste Ort auf dem heutigen Stuttgarter Stadtgebiet. Die Höhe welche auch als Cannstatt bezeichnet wird liegt links des Neckars. Und war bereits weit vor der Stadtgründung besiedelt. Demnach entstand hier um das Jahr 90 die älteste Siedlung in geschichtlicher Zeit auf heutigem Land des Stadtgebietes.

Dabei handelte es sich um ein römisches Reiterkastell. Welches zur Sicherung der hier zusammenlaufenden Verkehrswege angelegt wurde. Das Kastell beherbergte einen rund 500 Mann starken Kavallerieverband. Aufgrund dessen entstand rund um das Kastell ein Dorf. Welches auch nach der Verlegung des Kastells im Jahr 160 bestehen blieb.

Bereits zu dieser Zeit gehörte eine größere zivile Ziegelei zur Siedlung. Hergestellt wurden neben Töpferwaren auch anspruchsvolle Baukeramik. Erst im Jahre 260 endete die römische Präsenz mit dem Einfall der Alamannen. Bei Ausgrabungen wurden neben vereinzelten alamannischen u. merowingischen Funden keine weiteren Beweise für eine durchgehende Besiedlung des Ortes gefunden.

Jedoch scheint es plausibel, dass der Ort aufgrund der günstigen Lage durchgehend besiedelt war. Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte im Jahre 700. Im Zuge einer Schenkung an das Kloster St. Gallen. Die Martinskirche stellt eine ganz besondere Bedeutung für die Umgebung dar. Sie wurde bereits zwischen 600 u. 700 auf dem Gelände des heutigen Steinfriedhofs erbaut. Sie war die Mutterkirche für den gesamten Raum.

Die Gründung des Gestüts

Heute wird vermutet, dass Stuttgart während der Ungarneinfälle zwischen 926 u. 948 als Gestüt gegründet wurde. Und zwar im Nesenbachtal fünf Kilometer südwestlich der Altenburg. Die Stadtgründung wird dem Herzog Liudolf von Schwaben zugeschrieben. Der Standort, welcher für das Gestüt ausgewählt wurde, war nahezu perfekt. Aufgrund der natürlichen Gegebenheiten war das Gebiet auf drei Seiten durch einen Talkessel abgeschlossen.

Jedoch war genau diese Lage für eine weitere Entwicklung zu einer größeren Siedlung eher ungünstig. Daher erreichte die Stadt erst viel später Bedeutung. Demnach erst als sie zur Residenz gewählt wurde. In der Nähe des Gestüts entstand eine Siedlung. Welche in den Besitz der Markgrafen von Baden gelangte. Hermann V. von Baden erhob den Ort 1219 zur Stadt.

Im Jahre 1251 wechselte Sie als Mitgift für Mechthild von Baden den Besitzer u. ging an die Grafen von Württemberg über. Daraufhin wurde von Eberhard I. ab 1292 eine Wasserburg errichtet. Bei einem Konflikt mit Kaiser Heinrich VII., unter maßgeblicher Beteiligung der Stadt Esslingen, ging Stuttgart an das Reich verloren. Auch die Burg Württemberg wurde 1311 durch die Esslinger zerstört.

Woraufhin ab 1317 das günstiger gelegene Stuttgart unter Verstärkung der Befestigungen zur gräflichen Residenz ausgebaut wurde. Im 14ten Jahrhundert entstand südöstlich außerhalb der Stadtbefestigung eine erste Vorstadt. Welche Esslinger oder Leonhardsvorstadt genannt wurde. Benannt nach der Leonhardskapelle. Um die sich das Örtchen bildete.

Zum Ende des 15ten Jahrhunderts entstand im Nordwesten durch Ulrich V. die geplant angelegte Obere Vorstadt. Im Zentrum wurde ein Dominikanerkloster mit der heutigen Hospitalkirche errichtet. Bereits im Jahre 1457 fand in Stuttgart der erste nachweisbare Landtag der Württembergischen Landstände für den Stuttgarter Landesteil statt.

Die Residenz des Herzogstums Württemberg

Infolge der Erhebung Eberhards im Bart zum Herzog wurde Stuttgart 1495 zur Residenzstadt. Im Jahre 1534 ließ Ulrich die Reformation durch Erhard Schnepf einführen. Und im Jahre 1565 wurde ein neue Stadtbefestigung durch den Herzog Christoph errichtet. Welche die Vorstädte nun mit einschloss. Daraufhin folgte in den Jahren 1553 – 1578 der Umbau der Burg in ein repräsentatives Renaissanceschloss.

Außerdem wurde auch eine Erweiterung vorgenommen. So entstand der Bauzustand welcher noch heute am Alten Schloss zu sehen ist. Kurz darauf entstand auch das neue Lusthaus und der heutige Schillerplatz wurde von Heinrich Schickhardt in Auftrag gegeben. Auch in der Stadt hinterließ der Dreißigjährige Krieg verheerende Spuren. Es dauerte lange bis Stuttgart wieder seine alte Stellung als Hauptresidenz zurückerobern konnte. Erst durch Herzog Karl Alexander war dies möglich.

Nach dessen Tod wurde sein Finanzberater Joseph Süß Oppenheimer bei einem antisemitischen Justizmord umgebracht. Im Jahre 1744 wurde der Herzog Carl Eugen für mündig erklärt. Zwei Jahre später erfolgte durch ihn die Grundsteinlegung zur Errichtung des Neuen Schlosses. Des weiteren waren auch die Schlösser Solitude u. Hohenheim Bauprojekte des Herzogs.

Jedoch war die Stadt auch noch zum Ende des 18ten Jahrhunderts eine sehr provinzielle Stadt. Sie bestand aus engen Gassen, Viehhaltung u. ackerbautreibender Bevölkerung. Damals beherbergte sie rund 20.000 Einwohner. Bald darauf erfolgte jedoch eine Rangerhöhung der Stadt. Dies geschah 1806 im Zuge der Napoleonischen Kriege u. der Gründung des Rheinbunds. Infolgedessen stieg die Residenzstadt nun zur Hauptstadt um die Gebiete Neuwürttemberg auf.

Im Wiener Kongress 1815 wurde die neue Existenz endgültig bestätigt. Daraufhin erlebte die Stadt im 19ten Jahrhundert seinen allmählichen Aufstieg zur gemischtkonfessionellen Metropole Württembergs. Des weiteren entstanden damals viele wichtige Bauwerke. Beispielsweise das Schloss Rosenstein, das Wilhelmspalais, die Staatsgalerie oder der Königsbau.

Die Stadt der Literatur

Bereits im 19ten Jahrhundert festigte sich Stuttgarts Ruf als Stadt der Literatur. Dies wurde durch zahllose Schriftsteller repräsentiert, welche dort wohnten. Darunter befanden sich Wilhelm Hauff, Ludwig Uhland, Gustav Schwab u. Eduard Mörike. Auch noch heute von überregionaler Bedeutung sind. Aufgrund der beginnenden Industrialisierung wuchs auch in Stuttgart die Einwohnerzahl rasch an. So zählte die Stadt 1834 35.200 Einwohner. Und 1871, im Jahr der Reichsgründung waren es bereits 91.000 Einwohner.

Bald darauf legte Gottlieb Daimler in den 1880er u. 1890er Jahren in Cannstatt bei Stuttgart die Grundlagen für die ersten Automobile. Bereits im Jahre 1887 gründete er die Daimler-Motoren-Gesellschaft. Jedoch brannte die Werksanlagen bei einem Feuer ab. Daraufhin wurde der Firmensitz 1903 nach Untertürkheim, ebenfalls bei Stuttgart, verlegt. Noch heute ist dies der Konzernsitz der Daimler AG.

Das Königreich Württemberg wurde am 30.11.1918 im Zuge der Novemberrevolution zum freien Volksstaat Württemberg. Innerhalb der Weimarer Republik. Die Stadt war in der Zeit des Nationalsozialismus in seiner Stellung als Landeshauptstadt relativ bedeutungslos. Jedoch blieb sie das kulturelle u. wirtschaftliche Zentrum im mittleren Neckarraum.

Bei den anglo-amerikanischen Luftangriffen gegen Ende des Zweiten Weltkrieges wurden weite Teile der Stadt zerstört. Dabei war der Angriff der britischen Royal Air Force am 12.09.1944 der Schwerste von allen. Er traf die Altstadt Stuttgarts. Es wurden 75 schwere Luftminen, 4300 Sprengbomben u. 180000 Brandbomben abgeworfen. Insgesamt wurden 68% aller Wohngebäude u. ganze 75% der industriellen Anlagen zerstört.

Zuerst wurde die Stadt durch die Franzosen besetzt. Jedoch übergaben diese nach mehrfacher Aufforderung das Gebiet an die US-Soldaten ab. Somit gehörte die Stadt ab dem 08.07.1945 zur amerikanischen Besatzungszone. Es folgte die Ernennung zur Hauptstadt für Württemberg-Baden zwischen 1945 – 1952.

Die Nachkriegsjahre

Insbesondere durch das ideologische Betreiben des neuen Oberbürgermeisters Arnulf Klett. Wurde in den Nachkriegsjahren beim Wiederaufbau auf historische Rekonstruktionen weitestgehend verzichtet. Darunter litt auch der baukulturell sehr bedeutsame Stuttgarter Marktplatz. Somit landeten große Teile der wertvollen Ruinen auf dem Trümmerberg Birkenkopf.

Das Ziel des Bürgermeisters war es den Wiederaufbau überwiegend nach modernistischen Idealen u. der Charta von Athen vorzunehmen. Dazu gehörte auch eine strikte Trennung nach Wohn-, Geschäfts- u. Industriegebieten. Er hatte die Idee einer autogerechten Stadt im Kopf. Infolgedessen wurden ganze Straßenzüge u. Plätze abgerissen. Auch wenn diese tlw. nicht oder kaum beschädigt waren. Diese rigorose Baupolitik wurde bereits damals scharf kritisiert.

Im Jahre 1952 wurde Stuttgart die Hauptstadt des neu vereinigten Bundeslandes Baden-Württemberg. Damit zählt sie seit den 1950er Jahren zu den größten Städten Süddeutschlands. Aufgrund des Arbeitskräftemangels kamen in den späten 1950er Jahren die ersten Gastarbeiter in die Stadt. Zunächst stammten diese überwiegend aus Italien. Später folgten auch griechische, jugoslawische u. türkische Gastarbeiter.

Aufgrund der Stammheim-Prozesse gegen führende Mitglieder der linksextremistischen Terrororganisation RAF. Wurde die Justizvollzugsanstalt Stuttgart 1975 durch einen Hochsicherheitstrakt erweitert. Daraufhin wurden Andreas Baader, Ulrike Meinhof, Gudrun Ensslin u. Jan-Carl Raspe in diesem Teil des Gefängnisses inhaftiert.

Ein weiterer großer Schritt war die Inbetriebnahme der S-Bahn. Welche am 01.10.1978 erstmals auf 3 Strecken den planmäßigen Betrieb startete. Bereits 1978 wurden damit 178 Mio. Fahrgäste befördert. Bis 2002 stieg die Zahl auf rund 300 Mio. pro Jahr an. Im Jahre 1983 versammelten sich die Staats- u. Regierungschefs der EG zum Gipfeltreffen in der Stadt. Des weiteren bewarb sich Stuttgart auch für die Olympischen Spiele im Jahre 2003.

Jedoch scheiterte dieses Vorhaben bereits in der nationalen Vorauswahl. Da sich das NOK für Leipzig entschied. Wie bereits 1974 war die Stadt 2006 einer der Austragungsorte der Fußballweltmeisterschaft. Unter anderem wurde fand in Stuttgart das Spiel um Platz 3 statt. Ab 2010 geriet Stuttgart immer wieder wegen der Proteste gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 ins Blickfeld der breiten Öffentlichkeit.

Regionale Spezialitäten entdecken

Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrer Begleitung von Escort Stuttgart die schwäbische Küche. Im Gegensatz zur französisch beeinflussten badischen Küche stellt die Schwäbische eher eine einfache u. bodenständige Variante dar. Zu finden ist sie im ganzen „Schwabenland“. Wozu auch Stuttgart gehört. Vor allem haben Eierteigwaren eine zentrale Bedeutung. Sie gibt es in verschiedenen Variationen. Beispielsweise als Spätzle oder Maultaschen.

Zur schwäbischen Küche gehören jedoch auch gehaltvolle Suppen, Kartoffelgerichte u. Einkäufe. Sie sind typisch für die Region. Außerdem gibt es viele Brot-, Käse- u. Wurstsorten. Und Backwaren, Desserts u. Süßspeisen. Dazu werden traditionelle Getränke gereicht. Die regionalen Gerichte variieren großzügig. Je nach den Möglichkeiten der landwirtschaftlichen Nutzung.

So erlaubte etwa der karge u. steinige Boden auf der Schwäbischen Alb. Über Jahrhunderte neben der Schafzucht kaum eine weitere Viehzucht in größerem Maße. Daraufhin konnten sich Fleisch nur wenige leisten. Somit galt es als Herrenessen. Das gemeine Volk musste sich mit Innereien u. einfachen Mehlspeisen begnügen. Jedoch wurden die Speisen so zubereitet, dass sogar die Reichen diese nicht verschmähten.

Demzufolge entstand so das schwäbische Sprichwort „Bei de Reiche lärnd ma s´schbara, bei de Arma s´kocha.“ Was übersetzt „Bei den Reichen lernt man das sparen, bei den Armen das kochen“ bedeutet. Aufgrund der ertragreicheren Viehwirtschaft Richtung Oberschwaben wird die Küche im Vergleich zur Alb vielseitiger. Weil stets Milch, Rahm u. Käse zur Verfügung stand.

Die regionale Küche wurde auch von den früheren herrschaftlichen u. konfessionellen Entwicklungen des Schwabenlandes beeinflusst. Beispielsweise ist die Küche in den pietistisch geprägten Teilen meist karger u. nur die reine Ernährung steht im Vordergrund. Währenddessen findet man in den katholischen, durch Österreich u. Klosterbesitz geprägten Teilen eine genussfreudige Küche. Mit deutlich höherem Anteil an üppigen Mehlspeisen.

Herrgottsbscheißerle“

Aufgrund des regelmäßigen Kontaktes nach Italien u. Frankreich sind die Küchen um die ehemaligen Reichsstädte wie Ulm oder Augsburg vielfältiger. Dies wurde bis heute beibehalten. Mitte des 17ten Jahrhunderts wurde auch in Schwaben die Kartoffel eingeführt. Daraufhin gewann sie schnell an Beliebtheit u. wurde in die Küche integriert. Beispielsweise als Schupfnudeln, Kartoffelsalat oder Bratkartoffeln.

Bis heute basiert die traditionelle schwäbische Küche auf den einfachen, deftigen u. unkomplizierten „Arme-Leute-Essen“ von damals. Was fällt Ihnen bei schwäbischer Küche als erstes ein? Den meisten natürlich Maultaschen u. Spätzle. Diese werden in verschiedenen Variationen verarbeitet. Landen entweder als Hauptgericht oder Beilage auf dem Teller. Jedoch dürfen sie auf keinen Fall fehlen. Genauso wie Soße, Brühe oder zumindest reichlich Butter.

Zu den wohl bekanntesten Spezialitäten gehört die gewickelte oder gefaltete Nudeltasche. Die Maultasche besteht aus einer herzhaften Füllung aus Fleisch, Zwiebeln, Spinat u. eingeweichtem Brötchen. Vor allem in den letzten Jahren hat sie sich zu einem wahren Exportschlager entwickelt. So werden sie mittlerweile bis in den hohen Norden u. sogar nach Russland u. die USA exportiert.

Der Kosename der Maultaschen lautet „Herrgottscheißerle“. Der Legende nach wurden sie einst von Mönchen erfunden, um das Fleischverbot in der Fastenzeit zu umgehen. Da der Herr im Himmel das eingewickelte Fleisch nicht sehe! Aus diesem Grund wird auch der Spinat mit verarbeitet. Man findet sie als Einlage in einer kräftigen Rinderbrühe, in der Pfanne mit gerösteten Zwiebeln scharf im Butterschmalz angebraten. Oder in Streifen geschnitten mit Ei.

Spätzle & Co.

Die Spätzle sind eine über die Grenzen Württembergs hinaus bekannte Zubereitung der schwäbischen Küche. Vergleichbar mit der Salzkartoffel in Norddeutschland. Sie nehmen die Rolle einer universellen Beilage zu soßenreichen Fleischgerichten ein. Jedoch werden sie auch zu eigenständigen Gerichten verarbeitet. Beispielsweise zu Käs´spätzle oder Wurstspätzle. Garniert werden sie mit reichlich in Butter gebräunten Semmelbröseln oder gerösteten Zwiebeln.

Es gibt auch die Möglichkeit Spätzle in eine Süßspeise zu verwandeln. Dazu wird Apfelmus oder ein anderes Obstkompott gereicht. Daneben gibt es noch die auch etwas frivol genannten „Buabaspitzla“. Dabei handelt es sich um Schupfnudeln. Eine Besonderheit aus der oberschwäbischen u. Allgäuer Küche. Hergestellt werden diese länglichen u. spitz zulaufenden Klößchen aus festem Kartoffelteig. Erst werden sie kurz im Salzwasser gegart. Danach in der Pfanne goldbraun mit viel Butter angebraten.

Allerdings schmeckt auch die süße Schupfnudelvariante mit Zimtzucker u. Apfelmus sehr gut. Klassische wird jedoch gerne Sauerkraut u. ein wenig Speck unter die Schupfnudeln gemischt. Und dann zusammen in der Pfanne angebraten. Sie können das Gericht nahezu auf allen Veranstaltungen als Imbiss finden. Egal ob auf Weinfesten, Fasnet, Jahrmärkten, der Kirchweih u.v.m.

Auch Pfannkuchen bzw. Flädle sind sehr beliebt. Dabei handelt es sich um dünne, in Öl ausgebackene Eierkuchen. Als Einlage für Suppen werden sie in dünne Streifen geschnitten. Jedoch werden sie auch im Ganzen verzehrt. Der Fantasie sind beim Belag keine Grenzen gesetzt. Entweder sie werden herzhaft belegt. Oder kommen als Nachspeise mit Zimt u. Zucker auf den Tisch.

Es gibt noch eine weitere, wenig bekannte Variante. Die Kratzete oder Stepperle. Es ist eine Art schwäbischer Schmarrn. Die Pfannkuchen werden hierzu dicker gebacken. Und noch in der Pfanne mit dem Pfannenwender in kleine Stücke zerrissen. Dieses Gericht wird nicht nur als Süßspeise gereicht, sondern dient auch als traditionelle Beilage zu Spargel.

Suppen, Eintöpfe & mehr

Zum Kernbestand der schwäbischen Küche gehören allerdings auch einige gehaltvolle Suppen u. Eintöpfe. Während diese in der Gastronomie gerne vorneweg gereicht werden, stellen sie zu Haus oftmals das eigentliche Hauptgericht dar. Zumeist wird Ihnen Brot dazu gereicht. Aufgrund der Suppenvorliebe der Schwaben werden sie auch oft als „Subbaschwob“ bezeichnet.

Der bekannteste regionale Eintopf ist der Gaisburger Marsch. Welcher auch als Böckinger Feldgeschrei oder Kartoffelschnitz u. Spätzle genannt wird. Es handelt sich um einen kräftigen Eintopf mit gewürfeltem Ochsenfleisch, gekochten Kartoffeln u. Spätzle. Das Besondere sind die in Butter goldbraun gebratenen Zwiebeln, die über den Eintopf gestreut werden. Im 19ten Jahrhundert wurde er in Gaisburg, einem Stuttgarter Stadtteil, hungrigen Soldaten angeboten.

Der Überlieferung nach erfreute er sich derart großer Beliebtheit. Sodas auch entfernter stationierte Soldaten lange Fußmärsche in Kauf nahmen um ihn zu genießen. Der dafür notwendige Marsch nach Gaisburg spiegelt sich noch heute im Namen des Eintopfs wider. Die sogenannte Flädlesuppe besteht aus in schmale Streifen geschnittene Pfannkuchen. Da diese sehr schnell aufweichen, gibt man sie erst kurz vor dem servieren in die klare Brühe.

Bei Fisch- u. Fischspezialitäten sind der Lammbraten sowie der mit Spätzle gereichte Zwiebelrostbraten regional sehr verbreitet. Jedoch gibt es noch viele weitere traditionelle Spezialitäten. Großer Beliebtheit erfreuen sich die Sauren Kutteln. Welche man zumeist als „weiße Kutteln“ fertig gereinigt u. gewässert oder sogar vorgekocht kaufen kann. In Schwaben ist es üblich die Kutteln in Streifen zu schneiden.

Danach werden sie in einer Mehlschwitze gedünstet u. mit Essig oder Wein gesäuert. Daneben erfreuen sich auch Saure Nieren u. Saure Leber großer Beliebtheit. Dabei werden die Innereien in Scheiben geschnitten, gebraten u. in einer Soße fertiggekocht. Als Beilage gibt es natürlich Spätzle oder Bratkartoffeln u. grünen Salat. Der schwäbische Wurstsalat besteht aus Schwarzwurst u. Fleischwurst oder Leberkäse. Welche in schmale Streifen geschnitten werden. Dazu kommen fein geschnittene Zwiebelringe, Essiggurken u. Schnittlauch. Angerichtet wird dann mit einer sauren Essig-Öl-Vinaigrette.

Nachtisch im Schwabenland

Eine der beliebtesten Nachspeisen ist der Ofenschlupfer. Dabei handelt es sich um eine Art Auflauf. Er besteht aus in Scheiben geschnittenen altbackenem Weißbrot. Welches abwechselnd mit Apfelscheiben sowie Rosinen u. Mandelblättchen in eine feuerfeste Form geschichtet wird. Abschließend wird eine Sahne-Ei-Mischung darüber gegossen. Und mit Zucker, Vanille u. Zimt abgeschmeckt.

Des weiteren gibt es den Kirschenplotzer. Welcher auch Kirschmichel genannt wird. Es ist ein Auslauf aus alten Brötchen, die gemeinsam mit Butter, Milch, Ei u. Zucker zu einem Teig verarbeitet werden. Danach werden noch Süß- oder Sauerkirschen untergehoben. Bei den Allgäuer Nonnenfürzle handelt es sich um in heißem Fett ausgebackene, luftige Krapfen. Sie bestehen aus Hefeteig.

Und werden traditionell während der Fastnachtszeit gegessen. Als Nachspeise werden sie mit Puderzucker bestreut oder zusammen mit Kirschen oder Vanillesoße serviert. Die leckeren Apfelküchle werden hier Beignets genannt. Sie werden aus in Teig ummantelten Apfelscheiben hergestellt. Welche fertig gebacken mit Vanillesoße oder Vanilleeis gereicht werden.

Beim Bätscher hingegen handelt es sich um einen schwäbischen Rahmkuchen. Welcher sehr dünn ausgerollt wird u. mit Saurer Sahne, Zwiebeln oder Lauch u. Speck belegt wird. Der Hefefladen ähnelt dem Elsässer Flammkuchen. Jedoch variiert der Belag. So fügen manche Ei oder Kümmel mit hinzu. In Stuttgart sagt man zu dem herzhaften Kuchen auch Deie.

Ein absolutes regionales Highlight ist der Zwiebelkuchen. Probieren Sie mit Ihrer Escort Stuttgart Begleitung ein Stück des Kuchens. Welcher klassisch in der Saison um den Spätsommer bzw. Herbst aufgetischt wird. Neben Zwiebeln besteht er aus Kümmel u. Speck. Und wird in einer runden Springform im Backofen gebacken. Dazu wird meist Süßmost oder Neuer Wein getrunken.

Der Träubleskuchen ist ebenfalls weitverbreitet in der Region. Der Kuchen aus Mürbeteig wird vor dem Backen mit einer Masse aus roten Johannisbeeren u. Eischnee gefüllt. Danach wird er mit einer Haube aus Eischnee überdeckt. Schneckennudeln sind ebenfalls sehr beliebt. Dabei handelt es sich um Hefeschnecken mit Mandel-Zimtfüllung.

Escort Stuttgart Restaurant Empfehlungen

Starten Sie mit einem romantischen Dinner in den gemeinsamen Abend mit Ihrer Escort Stuttgart Begleitung. Laden Sie Ihr umwerfendes Escort Stuttgart Model zum kennenlernen in ein schickes Restaurant ein. Und lernen Sie sich bei einem Glas Rotwein kennen. Sie werden von Ihrer Escort Stuttgart Begleitung vom ersten Moment an verzaubert sein.

Weinstube am Stadtgraben

Adresse: Am Stadtgraben 6, 70372 Stuttgart, Tel: 0711/567006, Internet: www.weinstube-stadtgraben.de. Entführen Sie Ihr Escort Stuttgart Model in ein stilvolles Restaurant. Welches gehobene deutsche Küche serviert.

Der Rote Hirsch

Adresse: Marktstr. 46, 70372 Stuttgart, Tel: 0711/84969373, Internet: www.derrotehirsch.de. Im architektonisch anspruchsvollen Ambiente Köstlichkeiten mit Ihrer Escort Stuttgart Begleitung genießen.

Brenner

Adresse: Brennerstr. 5, 70182 Stuttgart, Tel: 0711/4116727, Internet: www.brenner-stuttgart.com. Lassen Sie sich mit Ihrer Escort Stuttgart Dame mediterran inspirierte schwäbische Kost schmecken. Als Dessert gibt es hausgemachte Kuchen.

Christophorus im Porsche Museum

Adresse: Porscheplatz 5, 70435 Stuttgart, Tel: 0711/91125980, Internet: www.porsche.com/museum/de/kulinarischesangebot/. Während Sie Ihren Gaumen mit mediterranen Köstlichkeiten verwöhnen. Kann Ihre Begleitung von Escort Stuttgart durch eine Glasfassade einen Panoramablick auf den Porscheplatz u. die Produktionsgebäude genießen.

Triple B – Beef Burger Brothers

Adresse: Hohenloher Str. 8, 70435 Stuttgart, Tel: 0711/8701787, Internet: www.beef-burger-brothers.de. Leckere Burger mit hausgemachten Soßen können Sie hier mit Ihrem Escort Stuttgart Model verzehren.

Valle

Adresse: Geschwister-Scholl-Str. 3, 70174 Stuttgart, Tel: 0711/2202727, Internet: www.ristorante-valle.de. Im romantischen italienischen Restaurant können Sie Ihre Escort Stuttgart Begleitung bei Pasta u. Lambrusco näher kennenlernen.

Restaurant zum Ackerbürger

Adresse: Spreuergasse 38, 70372 Stuttgart, Tel: 0711/560893, Internet: www.ackerbuerger.de. Erleben Sie im Ambiente mittelalterlichen Fachwerks schwäbische Klassiker mit Ihrer Dame von Escort Stuttgart.

Block House Arnulf-Klett-Platz

Adresse: Arnulf-Klett-Platz 3, 70173 Stuttgart, Tel: 0711/291770, Internet: www.block-house.de. Steaks können Sie hier mit Ihrer Escort Stuttgart Begleitung genießen.

Thailändisch, Asiatisch, Regional

Paulaner am alten Postplatz

Adresse: Calwer Str. 45, 70173 Stuttgart, Tel: 0711/224150, Internet: www.paulaner-stuttgart.de. Serviert wird leckere Hausmannskost und gutes Bier. Starten Sie hier Ihr Kennenlernen mit Ihrem Escort Stuttgart Model.

Cube

Adresse: Kleiner Schloßplatz 1, 70173 Stuttgart, Tel: 0711/2804441, Internet: www.cube-restaurant.de. Hier bieten Sie Ihrer Begleitung von Escort Stuttgart Kreationen aus der Pazifikregion im rundum verglasten Designer Lokal.

Carls Brauhaus

Adresse: Stauffenbergstr. 1, 70173 Stuttgart, Tel: 0711/25974611, Internet: www.carls-brauhaus.de. Genießen Sie mit Ihrer Escort Stuttgart Dame typisch schwäbische Speisen im authentisch eingerichtetem Restaurant.

Ochs´n Willi

Adresse: Kleiner Schloßplatz 4, 70173 Stuttgart, Tel: 0711/2265191, Internet: www.ochsn-willi.de. Leckere Fleischgerichte warten auf der großen, gemütlichen Terrasse im Schwäbischen Restaurant auf Sie u. Ihre Escort Stuttgart Begleitung.

Ambiente Africa

Adresse: Werastr. 1, 70182 Stuttgart, Tel: 0711/2365511, Internet: www.restaurantafrika.de. Erleben Sie mit Ihrer Escort Stuttgart Lady exotische Speisen. Beispielsweise Krokodil, Zebra oder Antilope stehen auf dem Speiseplan des traditionellen afrikanischen Restaurants.

The Little Greek Taverna

Adresse: Wilhelmstr. 27, 70372 Stuttgart, Tel: 0711/5000177, Internet: www.littlegreektaverna.de. Machen Sie mit Ihrer Begleitung von Escort Stuttgart eine Reise in die kulinarische Welt Griechenlands.

Speisenmeisterei

Adresse: Schloss Hohenheim 1b, 70599 Stuttgart, Tel: 0711/34217979, Internet: www.speisenmeisterei.de. Luxuriöses Flair mit Ihrer Escort Stuttgart Begleitung genießen u. dabei anspruchsvoll arrangierte Gerichte genießen.

(m)eatery

Adresse: Kronprinzstr. 24, 70173 Stuttgart, Tel: 0711/87039880, Internet: www.stuttgart.meatery.de. Hier erwarten Sie u. Ihr Escort Stuttgart Model Tartargerichte, Burger u. argentinische Steaks.

Restaurant Pho á la Mama

Adresse: Schwieberdinger Str. 23, 70435 Stuttgart, Tel: 0711/8262380, Internet: www.pho-a-la-mama.de. Mag Ihre Escort Stuttgart Begleitung vietnamesische u. asiatische Küche? Dann führen Sie Ihr Escort Stuttgart Model hierher aus.

Restaurant Trollinger

Adresse: Flughafenstr. 50, 70629 Stuttgart, Tel: 0711/553449028, Internet: www.movenpick.com. Im Mövenpick Hotelrestaurant erwarten Sie u. Ihr Model von Escort Stuttgart schwäbische sowie Schweizer Spezialitäten.

International, Afrikanisch, Türkisch

Origami Restaurant

Adresse: Hauptstätter Str. 61, 70178 Stuttgart, Tel: 0711/99717717, Internet: www.origami-stuttgart.de. Klassische u. moderne Sushi-Kreationen sowie Cross-over-Küche wird Ihr Escort Stuttgart Model begeistern.

Die Zirbelstube

Adresse: Althoff Hotel am Schlossgarten, Schillerstr. 23, 70173 Stuttgart, Tel: 0711/20260, Internet: www.hotelschlossgarten.com. Besuchen Sie mit Ihrer Escort Stuttgart Begleitung diese kulinarische Institution.

Sophie´s Brauhaus

Adresse: Marienstr. 28, 70178 Stuttgart, Tel: 0711/610962, Internet: www.sophies-brauhaus.de. Genießen Sie im rustikalen Gasthaus schwäbische u. bayerische Küche. Außerdem erwartet Sie und Ihre Lady von Escort Stuttgart selbst gebrautes, naturtrübes Bier.

Kwan Kao – Taste of Thailand

Adresse: Ludwigstr. 99, 70197 Stuttgart, Tel: 0711/50494374, Internet: www.kwankao.de. Entfliehen Sie auf einen anderen Kontinent. Erleben Sie gemeinsam mit Ihrem Escort Stuttgart Model Köstlichkeiten aus Thailand.

Tokio Dining

Adresse: Steubenstr. 12, 70190 Stuttgart, Tel: 0711/50443102, Internet: www.tokiodining.expandemie.com. Japanische Cuisine von Don bis Ramen sowie Sushi erwartet Sie u. Ihre Begleitung von Escort Stuttgart.

Brauhaus Schönbuch

Adresse: Bolzstr. 10, 70173 Stuttgart, Tel: 0711/72230930, Internet: www.brauhaus-schoenbuch.de. In der schwäbischen Stube mit moderner Architektur regionale Speisen gemeinsam mit Ihrem Escort Stuttgart Model genießen.

Brauereigaststätte Dinkelacker

Adresse: Tübinger Str. 48, 70178 Stuttgart, Tel: 0711/603797, Internet: www.brauereigaststaette-dinkelacker.de.

Sushi Le

Adresse: Wilhelmstr. 9, 70372 Stuttgart, Tel: 0711/95861939, Internet: www.sushi-le-stuttgart.de. Hervorragende japanische Sushi-Kreationen erwartet Sie u. Ihre Escort Stuttgart Begleitung.

Hupperts Restaurant

Adresse: Gebelsbergstr. 97, 70199 Stuttgart, Tel: 0711/6406467, Internet: www.hupperts-restaurant.de. Wenn Sie Wert auf regional verarbeitete Zutaten legen, dann sind Sie hier mit Ihrem Escort Stuttgart Model richtig.

Nachtschicht

Adresse: Augsburger Str. 562, 70329 Stuttgart, Tel: 0711/3004188, Internet: www.nachtschicht-stuttgart.de. Leckere Burger können Sie hier gemeinsam mit Ihrer Escort Stuttgart Lady genießen.

PIER 51

Adresse: Löffelstr. 22, 70597 Stuttgart, Tel: 0711/9769997, Internet: www.pier51-stuttgart.de. Das amerikanische Restaurant überzeugt im Goldgräber-Flair. Serviert werden Ihnen u. Ihrem Escort Stuttgart Model Hummer aus dem eigenen Becken sowie Steaks u. Meeresfrüchte.

Das Nachtleben entdecken

Das gemeinsame Essen mit Ihrer Escort Stuttgart Begleitung neigt sich dem Ende. Jedoch möchten Sie noch weiter Zeit mit Ihrer Escort Stuttgart Dame verbringen. Den Abend gemeinsam genießen. Hierzu stehen Ihnen und Ihrer Lady von Escort Stuttgart viele Optionen zur Auswahl.

Stuttgart gilt als die Stadt der großen Feiern, rauschenden Feste u. langen Partynächte. Bestimmt ist auch das Richtige für Sie und Ihre Escort Stuttgart Begleitung dabei. Wenn nicht, dann stehen Ihnen auch sanfte Klänge, coole Drinks u. eine gemütliche Atmosphäre zur Auswahl. Die Stadt bietet unzählige Möglichkeiten Ihren Abend mit Ihrer Escort Stuttgart Begleitung unvergesslich zu gestalten.

Die Theodor-Heuss-Straße steht für eine unvergleichliche Partymeile. Sie lockt jedes Wochenende Besucher aus ganz Deutschland in zahlreiche Clubs, Bars u. Lounges. Insbesondere im Sommer bebt die Theodor-Heuss-Straße unter Tausenden Partybegeisterten. Welche die Nacht zum Tag machen u. auch unter freiem Himmel bis in die frühen Morgenstunden feiern.

Die Straße befindet sich in der Innenstadt u. verläuft als Teil der Bundesstraße 27a zwischen dem Rotebühlplatz u. dem Friedrichsbau. Benannt wurde sie 1963 nach dem ersten Bundespräsidenten Theodor Heuss. Vorher hieß sie ab dem 16ten Jahrhundert Rote Straße. Sie entstand bereits bei der Anlage der Oberen Vorstadt unter Graf Ulrich dem Vielgeliebten um 1455.

Bis ins 19te Jahrhundert war sie eine reine Wohnstraße. Erst im Laufe des 20ten Jahrhunderts entwickelte sie sich zur Geschäftsstraße. In ihrem heutigen Verlauf wurde sie erst im Jahre 1948 angelegt. Jedoch folgt sie den Verläufen der ehemaligen Friedrichstraße u. der Roten Straße. Aufgrund der Kriegszerstörungen boten sich den Stadtplanern 1948 viele Möglichkeiten. Darunter auch der Bau einer Prachtstraße nach dem Vorbild des Berliner Kurfürstendamms zu entwerfen.

Die Theodor-Heuss-Straße

Bis vor einigen Jahren hatte die Straße noch den Charakter einer begrünten Stadtautobahn. Jedoch fand das um 1955 prognostizierte Verkehrsaufkommen nicht statt. Und so wurde die Straße auf zwei Verkehrsspuren zurückgebaut. Im Zuge dessen entstand verbreiterte Gehsteige u. Radwege. Außerdem wurde ein Längsparkstreifen angelegt.

Aufgrund der Umgestaltung verwandelte sich die Straße in eine Partymeile. Mittlerweile beherbergt sie die angesagtesten Clubs u. Lounges der Stadt. Darunter die Einrichtungen TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Forum Theater Stuttgart GmbH. Sowie da Friedrichsbau Varieté u. der Palast der Republik.

Jedoch gibt es noch viele weitere Locations die Sie mit Ihrer Escort Stuttgart Begleitung entdecken können. Das Freun + Kupferstecher ist eine super hippe Party Location. Sie ist noch relativ neu. Jedoch schon sehr beliebt. Es stehen verschiedene Veranstaltungen auf dem Programm. Darunter Konzerte, Partys u.v.m. Adresse: Fritz-Elsas-Str. 60, Internet: www.freundkupferstecher.de.

Des weiteren gibt es den Schräglage Club. Dieser coole Ort mit einer Zwischenebene, Sitzmöglichkeiten u. einer großen Tanzfläche verfügt sogar über eine Half-Pipe. Bekannte DJ´s heizen dem Publikum mit einer Mischung aus Hip-Hop u. Mash-Up ein. Überwiegend finden Sie hier junges u. stylisches Publikum. Adresse: Hirschstr. 14, Tel: 0711/16917493, Internet: www.schraeglage.tv.

Beim 1. Stock handelt es sich um eine Wohnung über dem Veggie Vodoo King. Jede Nacht fühlt sich an wie eine richtig gute WG-Party. Wenig Platz, viele Menschen, gute Musik u. tolle Stimmung werden Sie überzeugen. Adresse: Steinstr. 13. Um eine ganz neue u. innovative Veranstaltungsstätte handelt es sich beim Im Wizemann. Hier finden Sie Konzerte, Events u. sogar Gastronomie. Alles unter einem Dach! Auf der Homepage finden Sie das neueste Bühnenprogramm. Adresse: Quellenstr. 7, Tel: 0711/99792110, Internet: www.imwizemann.de.

Bars, Nightclubs & Co.

Das Kowalski bietet eine ganz besondere Atmosphäre. Es befindet sich in den alten Räumen einer Praxis. Und wurde zu einem Elektroclub umgebaut. Die Location besticht aus einer Mischung von Holz, Beton u. Kletterpflanzen. Tauchen Sie mit Ihrer Escort Stuttgart Begleitung in den Club ein. Adresse: Kriegsbergstr. 28, Internet: www.kowalskistuttgart.de. Oder laden Sie Ihr Escort Stuttgart Model in die Schwarz-Weiß Bar ein.

Diese elegante Cocktailbar besticht durch ihre stylische schwarz weiße Einrichtung. Adresse: Wilhelmstr. 8a, Tel: 0176/88246664, Internet: www.schwarz-weiss-bar.de. Im Platzhirsch finden Sie einen Ort voller Möglichkeiten. Neben leckerem Essen u. einer großen Getränkekarte wird Musik gespielt. Laue Sommerabende können Sie mit Ihrer Escort Stuttgart Dame auf der Terrasse genießen. Adresse: Geißstr. 12, Tel: 0711/76162508, Internet: www.platzhirsch-stuttgart.de.

Stehen Sie auf Indie-Rock? Im Schocken, einem Club auf 3 Ebenen, finden zahlreiche Konzerte im Indie-Rock Style statt. Daneben gibt es auch House-Musik Nächte. Adresse: Hirschstr. 36, Internet: www.club-schocken.de. Im Zwölfzehn unterhalten unkonventionelle DJ´s das Publikum die ganze Nacht. Sie genießen einfallsreiche Cocktails u. feiern mit Ihrer Escort Stuttgart Begleitung zu fantastischen Klängen.

Täglich wechselt die Musikrichtung. Von Swing bis hin zu Indie-Rock u. HipHop kommen alle auf ihre Kosten. Adresse: Paulinenstr. 45, Tel: 0711/6581799, Internet: www.zwoelfzehn.de. Oder sie gehen mit Ihrer Dame von Escort Stuttgart ins Biddy Early´s Irish Pub. Ein authentisch irischer Pub mit freundlicher Atmosphäre. Genießen Sie Whiskey u. Guiness. Außerdem wird samstags Live-Musik geboten. Sollten Sie selbst singen dann kommen Sie am Mittwoch zur Karaoke-Night. Adresse: Marienstraße 28, Tel: 0711/6159853, Internet: www.biddyearlys.com.

Escort Stuttgart Hotel Empfehlungen

Bei Ihrem gemeinsamen Dinner mit Ihrer Escort Stuttgart Begleitung sind Sie sich näher gekommen? Wünschen sich nichts mehr als die zarten Berührungen in der Öffentlichkeit im luxuriösen Hotelzimmer fortzuführen? Dazu stehen Ihnen viele renommierte Hotelketten zur Verfügung. Escort Stuttgart wünscht Ihnen schöne zweisame Stunden mit Ihrer Escort Stuttgart Dame.

Mövenpick Hotel Stuttgart Airport & Messe ****

Adresse: Flughafenstr. 50, 70629 Stuttgart, Tel: 0711/553440, Internet: www.movenpick.com.

Park Inn by Radisson Stuttgart ****

Adresse: Hauptstätter Str. 147, 70178 Stuttgart, Tel: 0711/320940, Internet: www.parkinn.com.

Pullman Stuttgart Fontana Hotel ****

Adresse: Vollmoellerstr. 5, 70563 Stuttgart, Tel: 0711/7300, Internet: www.pullmanhotels.com.

Wyndham Stuttgart Airport Messe ****

Adresse: Flughafenstr. 51, 70629 Stuttgart, Tel: 0711/627680, Internet: www.wyndhamhotelgroup.de.

ARCOTEL Camino Hotel ****

Adresse: Heilbronner Str. 21, 70191 Stuttgart, Tel: 0711/258580, Internet: www.arcotelhotels.com.

Mercure Hotel Stuttgart City Center ****

Adresse: Heilbronner Str. 88, 70191 Stuttgart, Tel: 0711/255580, Internet: www.mercure.com.

Aloft Stuttgart Hotel ****

Adresse: Heilbronner Str. 70, 70191 Stuttgart, Tel: 0711/87875000, Internet: www.aloftstuttgarthotel.com.

Maritim Hotel Stuttgart ****

Adresse: Seidenstr. 34, 70174 Stuttgart, Tel: 0711/9420, Internet: www.maritim.de.

Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe ****

Adresse: Eichwiesenring 1/1, 70567 Stuttgart, Tel: 0711/72660, Internet: www.mercure.com.

Hilton Garden Inn Neckar Park ****

Adresse: Mercedesstr. 75, 70372 Stuttgart, Tel: 0711/900550, Internet: www.hiltongardeninn3.hilton.com.

DORMERO ****

Adresse: Plieninger Str. 100, 70567 Stuttgart, Tel: 0711/7210, Internet: www.dormero.de.

Warum Escort Stuttgart?

Es gibt sehr viele Gründe, weshalb Sie Ihre Begleitung bei Escort Stuttgart buchen sollten. Escort Stuttgart verfügt über eine sehr lange Erfahrung in der Escort Branche. Escort Stuttgart weiß, worauf Kunden speziell großen Wert legen. Wir wissen, dass Sie eine unvergessliche Zeit erleben möchten. Ihre Zeit ist kostbar u. für die Stunden die Sie sich dafür freischaufeln möchten Sie eine traumhafte Begleitung.

Escort Stuttgart ist nicht nur ein bezauberndes Äußeres unserer potenziellen Bewerberinnen wichtig. Da Escort Stuttgart für High Class Escort steht, zählen natürlich auch viele weitere Faktoren. Welche im Vorfeld aufs Genaueste geprüft werden. Bevor eine Bewerberinnen von sich sagen kein, ein Escort Stuttgart Model zu sein! Neben Attraktivität u. Charisma ist natürlich ein gewisser Bildungsstandart unumgänglich.

Schließlich möchten Sie eine kurzweilige Unterhaltung mit Ihrer Escort Stuttgart Begleitung führen. Und was gibt es schöneres als anregende u. ungezwungene Gespräche bei einem Glas Rotwein u. einem vorzüglichen Essen zu führen? Wir wünschen Ihnen eine wunder volle Zeit mit Ihrer Escort Stuttgart Begleitung. Sollten Sie besondere Wünsche haben. So lassen Sie uns im Vorfeld darüber sprechen.

Damit Ihrem Date mit Ihre Escort Stuttgart Begleitung nichts im Weg steht. Und Sie die gemeinsamen Stunden ohne Ausnahme genießen können. Das Escort Stuttgart Team bedankt sich bei Ihnen für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen.